Alter und Dialyse

Ziele des Projekts

 

Hauptziel des Projektes ist die Schaffung einer geeigneten Angebotsstruktur für ältere chronisch nierenkranke Patientinnen und Patienten, so dass diese ermutigt und befähigt werden, die chronische Nierenerkrankung mit all den notwendigen Veränderungen in ihr Leben zu integrieren, und ihre Autonomie gestärkt wird. Des Weiteren verfolgt das Projekt das Ziel, die Selbsthilfe zu stärken, indem die Mitglieder der regionalen Vereine des BN e.V. im Umgang mit älteren Mitbetroffenen geschult werden, so dass eine Einbeziehung dieser Gruppe in die Selbsthilfe gelingt. Ein weiteres Ziel ist es, die hierfür geeigneten Materialien, Methoden und Verfahren zu entwickeln, zu erproben und zu evaluieren.

Die übergeordneten Ziele beinhalten viele Teilziele, die nur durch die Verwirklichung in ihrer Gesamtheit zu den Hauptzielen führen. Dazu gehören:

  • Stärkung der Patienteninteressen
  • Stärkung der Selbsthilfe
  • Verstärkte Einbindung der älteren chronisch nierenkranken Menschen in die Selbsthilfe
  • Erhöhung der Kompetenzen der Mitglieder der Selbsthilfegruppen, im Umgang mit älteren Mitbetroffenen
  • Aufzeigen der Möglichkeiten, trotz chronischer Erkrankung Einfluss auf das eigene Leben nehmen zu können und selbstbestimmt die eigenen Interessen wahrnehmen zu können
  • Verbesserung des Verständnisses für die Erkrankung und die notwendigen Maßnahmen und damit Verbesserung der Compliance, als Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Therapie
  • Verbesserung der Lebensqualität der älteren chronisch nierenkranken Menschen
  • Verbesserung der Teilhabe älterer chronisch nierenkranker Menschen am gesellschaftlichen Leben
  • Verbesserung der Selbstbestimmung älterer chronisch nierenkranker Menschen

Die Ziele der Evaluation umfassen die Lieferung von aussagekräftigen Ergebnissen:

  • über die Bedarfe älterer chronisch nierenkranker Menschen,
  • über die notwendigen Unterstützungsleistungen von der Seite der Selbsthilfe und der professionellen Seite
  • sowie die Lieferung von Erkenntnissen für die Entwicklung eines wissenschaftlich abgesicherten Konzepts zur Fortbildung der Mitglieder der Selbsthilfe zur Vorbereitung auf das Gespräch mit älteren Mitbetroffenen.

Schließlich werden aussagekräftige Ergebnisse über die Auswirkungen solcher Angebote erwartet. Am Ende soll ein gangbares Verfahren implementiert werden, mit den dazugehörigen erprobten und evaluierten Methoden und Materialien, das sowohl von allen Selbsthilfegruppen bundesweit als auch von allen professionellen Fachkräften abgerufen werden kann.

Aktuelles
Alle News anzeigen