Das Projekt "PSB-Niere"

Zukunftsweisende Erkenntnisse des Patientenselbsthilfeverbandes BN e.V."

Abschlussbericht

 

Am 30. September 2001 hat das Projekt PSB NIERE (PsychoSoziale Begleitung für chronisch NIEREnkranke) des Bundesverbandes Niere e.V e.V. (BN e.V.) seine fünfjährige Arbeit mit einem Abschlussbericht und der Präsentation der Forschungsergebnisse vorläufig abgeschlossen. Unter der Leitung von Nicole Scherhag und Dr. Susanne Schöffling wurde in dem Projekt die Psychosoziale Begleitung (PSB) von chronisch Nierenkranken erprobt und evaluiert und die Bedarfe chronisch nierenkranker Menschen und ihrer Angehörigen in diesem Bereich erhoben.

Zu diesem Zweck hat PSB-Niere, mit Unterstützung der Aktion Mensch und Fresenius Medical Care, bundesweit vier Modellprojekte in Einrichtungen für chronische Nierenkranke aufgebaut und begleitet. In diesen Dialysezentren und Kliniken wurde die Psychosoziale Begleitung durch Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen mit therapeutischen Zusatzausbildungen, zusätzlich zur medizinischen Behandlung, über einen Zeitraum von ein bis zwei Jahren angeboten.

In einer großangelegten, zweistufigen Patientenbefragung wurden die Erwartungen der Betroffenen an die PSB und ihre Erfahrungen mit den Unterstützungsangeboten abgefragt. Ergänzend wurden Experten-Interviews mit dem medizinischen Personal vor Ort geführt und die Statistik der Psychosozialen Fachkräfte ausgewertet.

Wichtigstes Ergebnis der durchgeführten Untersuchungen ist der immens hohe Bedarf und die überwältigende Akzeptanz der PSB von Seiten der Patientinnen und Patienten, der die Forderung nach einer bundesweiten Implementierung von PSB für alle chronisch Nierenkranken nahelegt. Mit dem Abschlussbericht von PSB-Niere liegt damit erstmalig in Deutschland ein fundiertes Handlungs- und Anforderungsprofil der Psychosozialen Begleitung vor, das dem BN e.V. als Grundlage für die bevorstehenden Verhandlungen zur bundesweiten Implementierung der Psychosozialen Begleitung für chronisch Nierenkranke in die Praxis dienen wird.

Die Pressekonferenz des BN e.V., die am 4. Oktober 2001 in Mainz in den Räumen des Instituts für sozialpädagogische Forschung Mainz (ism) stattfand, wurde vom Geschäftsführer des Verbandes moderiert. Nach der Begrüßung durch den Bundesvorsitzenden Peter Gilmer, präsentierten die Projektleiterinnen Nicole Scherhag und Susanne Schöffling die Forschungsergebnisse des Projektes PSB-Niere. Ergänzt wurden die Darstellungen durch Dr. Wolfgang Treiber, der aus dem Modellprojekt Neuwied berichtete, wo er als niedergelassener Nephrologe eine Dialysepraxis betreibt.

Aktuelles
Alle News anzeigen